Seminarhaus
Goethe Universität Frankfurt


Das Seminarhaus liegt an der östlichen Flanke des Campus an der Hansaallee zwischen PEG-Gebäude und den Sprach- und Kulturwissenschaften. Das ebenfalls vom Frankfurter Architekten Ferdinand Heide entworfene Gebäude zeichnet sich wie das Hörsaalzentrum durch einen offen gestalteten Innenbereich aus. Dort erstreckt sich eine sehr komplex gestaltete Treppe in die Höhe, welche auf jeder Ebene in ebenfalls offenen Umgängen mündet. Von dort haben die Studierenden auf fünf Stockwerken Zugang zu insgesamt 51 Seminarräumen unterschiedlicher Größe. Zudem bietet das Gebäude in mehreren Zwischenebenen Sitzgelegenheiten an denen studierende arbeiten können. Für die Seminarpausen bietet der Entwurf des Gebäudes drei Dachterrassen, die zum Verschnaufen einladen. Auffällig ist die offene sich über zwei Etagen erstreckende Gestaltung der Terrassen, die einen direkten Bezug zur Campusanlage der Goethe Universität herstellen. Die bunte Gestaltung des Treppenhauses in sattem Gelb, Bordeaux, Rot und Gallgrün kann als Hommage an den Namensgeber der Universität gedeutet werden. Die folgenden Architekturfotografien illustrieren den eindrucksvollen Entwurf.
Architekturfotografie Seminarhaus
Zwischenetage Seminarhaus Campus Westend
Treppenaufgänge Seminarhaus
Terrasse Seminarhaus Campus Westend
Detail Travertin Seminarhaus Goethe Uni
Detail Treppen Seminarhaus Goethe Uni
 
Büro: Ferdinand Heide | Fertigstellung: 2015 | Kunde: freies Projekt